SeLeBe - Selbstbestimmt Leben mit Beatmung

"Es ist keine Frage, daß die Benutzung dieser Beatmungsgeräte einer gewissen Gewöhnung bedarf... Sie müssen jetzt nicht glauben, daß ich glücklich war, als mir das Gerät gebracht wurde. Im Gegenteil, ich habe nur gejammert. Ich glaubte, das Ende war nah! Aber in Wirklichkeit war das Gerät für mich der Anfang eines neuen Lebens! Zum ersten Mal seit vielen Jahren schlief ich nachts durch, hatte morgens keine Kopfschmerzen, hatte erneuerte Energien und schlief tagsüber nicht plötzlich ein ... Die nächtliche Beatmung ist absolut nicht der Beginn des Endes, sie ist ein neuer Anfang!!"
June Price (Living SMArt, Vol. 2, Issue 5; Oct./Nov. 1995)

 

Sie sind beatmet und

  • möchten gerne in Ihrer eigenen Wohnung leben und Ihren Tagesablauf selbst gestalten
  • suchen einen geeigneten Pflegedienst
  • brauchen Unterstützung bei der Durchsetzung der Finanzierung Ihrer Assistenz
  • brauchen Unterstützung bei der Durchsetzung Ihrer Interessen gegenüber Behörden

 

Sie suchen nach Informationen zu:

  • Schule, Ausbildung, Beruf
  • Partnerschaft und Sexualität
  • Urlaubsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten der Freizeitgestaltung
  • Froschatmung
  • und, und, und ....

 

  • Sie suchen den Austausch mit anderen beatmeten Menschen
  • Sie suchen nach Literatur und Filmen zum Thema Beatmung
  • Sie wollen informiert werden über Fachtagungen, Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen und, und, und...

 

Im ZsL e. V. beraten Sie behinderte Menschen als ExpertInnen in eigener Sache (Peer Counselling).

Wir beraten umfassend und kompetent bei allen Fragen und Problemen, die im Zusammenhang mit der Behinderung auftreten

Natürlich können sich auch Angehörige, Pflegedienste und Einrichtungen an uns wenden.

Mit einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit machen wir Selbstbestimmt Leben mit Beatmung zum Thema in Politik und Gesellschaft.

Wir arbeiten eng mit Ärzten und Fachorganisationen zusammen. Dadurch entsteht ein gleichberechtigter Austausch von medizinischem Fachwissen und Know-How aus persönlicher Erfahrung.

 

Erreichen können Sie uns über die Beratungsstelle www.zsl-erlangen.de

 

 

Aktuelles

07. bis 09. Juni 2018 in Hannover
Workshop beim 26. Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft
für Außerklinische Beatmung (DIGAB) e.V.
www.digab-kongresse.de


Zusammenarbeit mit der DGpW
Die Deutsche Gesellschaft für pflegerische Weiterbildung (DGpW), nimmt die Froschatmung dauerhaft in ihr Curriculum für die Weiterbildung zum Atmungstherapeuten auf.
www.dg-pw.de

Onlineberatung!

In unserer neuen virtuellen Beratungsstelle, können Sie sich online per Email (geschlossenes System) oder auf Wunsch per Chat, zum Thema Froschatmung, beraten lassen.

Link zur virtuellen Beratungsstelle

 

Mit einer Spende können Sie unsere Arbeit unterstützen.

ZSL e.V. - Erlangen
Sparkasse Erlangen

BIC-/SWIFT:
BYLADEM1ERH

IBAN:
DE64 7635 0000 1061 0249 07